Pate werden, Zukunft sichern!
FAQ

Organisation

Die Deutsche Humanitäre Stiftung engagiert sich seit 1991 in der Kinder-, Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe. Wir helfen dort, wo Hilfe dringend nötig ist. Dort, wo in der Regel keine Presse hinschaut und dort, wo keine weitere Hilfe vorhanden ist.

Die DHS ist als mildtätig und gemeinnützig gesetzlich anerkannt und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Zudem steht die Stiftung unter Aufsicht des Landes Rheinland-Pfalz.

Das Stiftungshaus der DHS in Zweibrücken, gemalt während des Besuchs eines unserer Patenkinder.

Das Stiftungshaus der DHS in Zweibrücken, gemalt während des Besuchs eines unserer Patenkinder.

Wir sind eine private Hilfsorganisation mit rund 750 Mitgliedern und Förderern. Die Projekte werden fast vollständig durch Patenschaften, Spenden und Mitgliederbeiträge finanziert. Unsere Stiftung verfolgt keine kirchlichen, kommerziellen oder politischen Absichten. Wir sind daher vollkommen auf Hilfsprojekte und Kinderpatenschaften ausgerichtet. Alle Patenschaftsbeiträge, Förderbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.

Wir brauchen Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns, indem Sie Kinderpate, Mitglied oder Förderer werden und sichern Sie die Zukunft eines Kindes in Mexiko, Georgien oder auf den Philippinen.

Unsere ehrenamtlichen Gremien

(Ergebnis der gemeinsamen Wahlen vom 15. März 2014, Wahlen finden alle 3 Jahre statt)*:

DHS-Kuratorium:

  • Angelika Glöckner (MdB)
  • Doris Pack
  • Anita Schäfer (MdB)

Volker Ellspermann (Betriebswirt), Schleching/Bayern
Ana Kavroshilova (Ärztin), Völklingen
Ute Diewald (Verwaltungsbeamtin) Leuterod/Westerwald

Gerda Kießling, Zweibrücken, Rentnerin
Ursula Breininger, Wiesbach/Pfalz, Rentnerin
Besim Rexhaj, Darmstadt, Selbständig

Angelika Glöckner (MdB)
Doris Pack
Anita Schäfer (MdB)

Hinzu kommen rund 750 Patinnen und Paten, wie Förderer.

* Die Mitarbeit in unseren Gremien ist generell ehrenamtlich. Wer länger als 5 Jahre aktives Mitglied oder Patin/Pate ist kann sich für die Wahl in der DHS aufstellen lassen. Wir sind gemeinnützig anerkannt, unter staatlicher Aufsicht und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Hier können Sie unsere Satzung einsehen.