Pate werden, Zukunft sichern!
FAQ

Philippinen

Leben auf den Philippinen

Seit 2010 engagiert sich die Deutsche Humanitäre Stiftung mit einem Kinderhilfsprojekt in der Nähe von Angeles auf den Philippinen. Die Armut in diesem Teil der Welt ist sehr groß.

Die meisten Menschen leben dort mit der ganzen Familie in kleinen Wellblechhütten bis zu zehn Quadratmetern. Bei einer Miete von 40 bis 50 Euro reicht der Rest des durchschnittlichen Monatsgehalt von 136 Euro kaum für die grundlegendsten Bedürfnisse. Denn die Lebensmittelpreise sind auf den Philippinen ähnlich hoch wie in Deutschland: ein Liter Milch kostet zwei Euro. An Kleidung, Möbel, Spielsachen oder an einen Schulbesuch ist deshalb gar nicht erst zu denken.

Entsprechend groß ist die Not, wenn man krank wird. Eine Krankenkasse gibt es nicht. Wer nicht bezahlen kann, bekommt keine Behandlung und keine Medikamente. Eine einfache Fahrt zum Arzt kann sich die Mehrheit nicht leisten.

Viele Eltern müssen ihre Kinder deshalb in die größeren Städte schicken, um Geld für die Familie zu verdienen. Vor allem Mädchen müssen von Zuhause fort und Tausende von ihnen enden in der Prostitution.

Bildung statt Prostitution

Wir wollen Kindern eine Kindheit ermöglichen und sie vor Zwangsprostitution schützen. Deshalb nehmen wir verstärkt Mädchen in unser Projekt auf, da sie besonders gefährdet sind. Die Kinder und Eltern schließen mit der Stiftung einen Vertrag ab, der es den Kindern ermöglicht, in die Schule zu gehen. Dafür erhalten die Kinder von der Stiftung regelmäßig Lebensmittel, Hygienematerial und weitere Güter, die sie dringend zum Leben brauchen. Die Kinder erhalten außerdem Unterstützung beim Kauf der Schuluniformen und der Schulmaterialien.

In unserem Projekt auf den Philippinen sind etwa 28 Kinder, die dank Ihren Spenden zur Schule gehen können. Sie bekommen eine Chance auf Bildung und die Möglichkeit, ihre Lebensumstände nachhaltig zu verbessern.

Sichern Sie Kindern eine Zukunft, werden Sie Pate!
Lesley Hilao

Im Interview erzählt die Projektleiterin auf den Philippinen Lesley Hilao wie die Lebensmittelverteilung funktioniert und wie sie sich dabei fühlt, den Kindern zu helfen. Hier geht es zum Interview mit Lesley Hilao.

Wie die Hilfe erfolgt:

Durch ihre Patenschaft helfen Sie einem Kind, im Projekt aufgenommen zu werden und garantieren ihm  und seinem Umfeld:

  • die Bereitstellung von Lebensmitteln und Hygienematerial
  • die Finanzierung des Schulbesuchs (Lehrer und Unterricht), Schulmaterial sowie von Kleidung
  • die Betreuung der Kinder und die Beratung der Eltern im Projekt
Pate werden!

Jetzt Zukunft sichern.